Sieht so das Ende der Vetternwirtschaft aus?

Die AfD sieht die Ankündigung der CDU, die anderen Fraktionen im Stadtparlament mit einzubinden, grundsätzlich positiv.

Nachdem die CDU nach Zeitungsberichten auch anderen Fraktionen z. B. einen Ausschussvorsitz angeboten hat, mit der AfD jedoch nicht gesprochen hat, fragt sich Peter Münch, Fraktionsvorsitzender der AfD im Stadtparlament: „Sieht so das Demokratieverständnis der Parteien in Bad Homburg aus? Hoffentlich nicht!“

Die AfD wurde jedenfalls nicht „mit eingebunden“. Während der BLB, die ebenfalls 3 Sitze im Stadtparlament hat, laut Zeitungsbericht ein Ausschussvorsitz angeboten wurde, fand mit der AfD kein Austausch statt.

Verwundert ist die AfD auch über die Entscheidung, auf die Abwahl von Dieter Kraft zu verzichten. Die Bürger haben sich klar und eindeutig gegen die Fortführung einer links/grünen Politik ausgesprochen, warum dies nun nicht umgesetzt wird, ist nicht verständlich. Die Zeiten der Wolkenkuckucksheime und der sozialistischen Umverteilungssehnsüchte sollten vielmehr endlich beendet werden. Das wird jedenfalls das Ziel der AfD sein.

Peter Münch, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Stadtparlament Bad Homburg

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.